WIE ZIEHE ICH MEINE BODENPROBEN?

GEHEN SIE WIE FOLGT VOR:

1) Legen Sie sich die notwendigen Utensilien bereit:

  • Bodenprobenentnahmestab aus Edelstahl
  • Probennahmebeutel (mind. 2-3 Liter Volumen – z.B. 3 Liter Gefrierbeutel – keine gebrauchten Beutel verwenden!)
  • wasserfester Stift

2) Beschriften Sie die jeweilige Probentüte mit folgenden Informationen:

(Bitte keine Zettel in die Probentüte legen – die Zettel können zerreißen, die Schrift kann verblassen o.Ä.)

  • Ihr Name
  • Probennummer
  • Bezeichnung des Entnahmeorts 
  • Datum
  • gewünschter Probentyp

3) Entnehmen Sie die Proben mit dem Bodenprobenentnahmestab. Achten Sie auf Folgendes:

  • Entnahmepunkte: mindestens 15 Einstiche, gleichmäßige Verteilung über die Fläche, gleiche Bodenbedingungen (Bodenbeschaffenheit, Kultur, Bearbeitung, Düngergabe) an allen Entnahmepunkten, mindestens 10 m Abstand zu Feldrand und Vorgewende
  • Entnahmetiefe: 15-30 cm (d.h. primäre Durchwurzelungstiefe), einheitliche Tiefe (Empfehlung: Nutzung von Bodenprobenentnahmestab mit Tiefenbegrenzer)
  • Bodenfeuchte: Grundfeuchte (nicht zu trocken oder zu nass = Bearbeitungszustand)

4) Füllen Sie die Proben in die vorbereiteten Tüten. Hierfür haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • bei passender Menge (ca. 500g): direktes Abfüllen aus dem Stab in die Tüte
  • bei zu großer Menge: Abfüllen in einen Eimer, gründliche Durchmischung, Entnehmen einer repräsentativen Teilprobe (ca. 500g), Abfüllen in die Tüte

5) Entfernen Sie Steine, sichtbare Pflanzenreste und sichtbare Wurzelreste aus der Probe.

6) Verschließen Sie die Probentüte gut. 

WANN UND WIE KANN ICH MEINE BODENPROBEN EINSENDEN?

Die Bodenproben sollten immer unmittelbar nach der Entnahme versendet werden. 

Die Proben können ganzjährig eingesendet werden - es gibt jedoch jährlich nur zwei Termine, zu denen die Proben analysiert werden: 31. Mai und 30. September. Proben, die nach dem jeweiligen Termin eingesendet werden, werden dann erst beim nächsten Termin analysiert. Es empfiehlt sich also, die Proben im April – Mai (mind. 3 Wochen nach der letzten Düngung), oder im August – September nach der Ernte (mind. 3 Wochen nach der letzten Düngung) zu ziehen und einzuschicken. 

 

      Kontrollieren Sie vor dem Versand, ob ...

  • … die Proben auf mind. 
    500g befüllt sind und die Tüten gut verschlossen sind.
  • … alle Proben korrekt und mit lesbarer Schrift beschriftet sind.
  • … Sie alle Proben in Ihrem eigenen System mit Namen und Ort dokumentiert haben.

     VERSAND:

          Verpacken Sie die Proben sicher in einem Paket und beschriften Sie das Paket korrekt mit Ihrem Absender und                                    folgender Adresse:

          BodenBalance
          Kohls GbR
          Am Weidehof 1
          DE - 34630 Gilserberg

          Die Ergebnisse werden Ihnen 3-6 Wochen nach dem jeweiligen Analysetermin per Mail zugesendet. 

 

Logo